GV Immergrün Rockenberg

Schlechte Menschen haben keine Lieder.

Tagesausflug nach Koblenz

Wenn Engel reisen…

Am 17.09.2016 verbrachten über 35 Mitglieder des Gesangverein Immergrün Rockenberg einen sehr ereignisreichen Tag in bester Gesellschaft. Mit dem Bus ging es pünktlich um 8:30 Uhr los über die A45 und die A3 Richtung Koblenz. Bevor das eigentliche Programm jedoch startete, hielten die Immergrünen gegen 10 Uhr auf der Raststätte in Montabaur, um gemeinsam ein deftiges Frühstück (es gab kleine Schnitzel, Frikadellen, Bratwürstchen und Kuchen) einzunehmen.

Nach weiteren 1 ½ Stunden in Koblenz angekommen, hatten die Teilnehmenden des Tagesausflugs verschiedene Möglichkeiten, die Mittagszeit zu gestalten: Einige nutzten ihre Freizeit und fuhren mit der Seilbahn über den Rhein zur Festung Ehrenbreitstein. Von dort hat man angeblich den wohl fantastischsten Ausblick auf die Stadt und den Zusammenfluss von Rhein und Mosel. Andere besichtigten Koblenz mit dem Touristenbähnchen, während eine dritte Gruppe die Stadt, das Schloss und das sehenswerte Deutsche Eck („wo Vater Rhein auf Mutter Mosel trifft“) zu Fuß erkundete.

Um 14 Uhr hieß es dann für Alle – Abfahrt – mit dem Schiff „Stolzenfels“, vorbei an dem gleichnamigen Schloss bis nach Boppard. Während der zweistündigen Schifffahrt genossen die Immergrünen kühle Getränke auf den reservierten Plätzen des Oberdecks und natürlich den Ausblick auf das romantische Rheinufer.

In Boppard angekommen, fuhren die Mitglieder des Gesangvereins nach St. Goar in das Weinhotel „Landsknecht“, wo das Abendessen eingenommen wurde und der letzte Programmpunkt: die Weinprobe! stattfand. Danach traten die Rockenberger die Heimreise an und trafen schließlich gegen 21.15 Uhr wieder in ihrem Heimatort ein.

Entgegen der schlechten Wetterprognose fand der komplette Ausflug unter strahlendem Sonnenschein statt. Erst als die Teilnehmenden um 19 Uhr wieder in den Bus stiegen, um nach Hause zu fahren, fielen die ersten Regentropfen. Tja, wenn Engel reisen…!