GV Immergrün Rockenberg

Schlechte Menschen haben keine Lieder.

Cantico Verde beschenkte Publikum mit Musik

Um 18:55 Uhr gongte es am vergangenen Dienstag durch die Gänge des Rehabilitationszentrums am Sprudelhof und die Patientinnen und Patienten konnten folgende Durchsage vernehmen: „Der Chor „Cantico Verde“ möchte Sie mit einem Weihnachtskonzert erfreuen. Wir laden Sie deshalb um 19 Uhr ganz herzlich in den Vortragsraum im 6. Obergeschoss ein.“

Und es machten sich tatsächlich Einige auf den Weg, um dem Chor zu lauschen.

Obwohl es für den Gesangverein Immergrün langjährige Tradition ist, in der Vorweihnachtszeit ein Konzert im Reha-Zentrum am Sprudelhof zu geben, ist es dennoch ein spannender Auftritt für den Cantico Verde gewesen – denn das Publikum ist jedes Jahr ein anderes. Doch es besteht immer aus Menschen, die aufgrund einer Krankheit oder anderer gesundheitlicher Probleme die Weihnachtszeit in einer Klinik verbringen müssen, obwohl man sicherlich lieber zu Hause im Kreise der Lieben wäre. Für den einen oder anderen war das Konzert des Rockenberger Chores sicherlich eine willkommene Abwechslung. Circa eine Stunde lang konnten die Besucher den Klinik-Alltag hinter sich lassen und die Lieder hören, die die Chorleiterin Monika Müller für diesen Abend ausgesucht hatte.

Das Programm begann mit schwungvollen und klangvollen geistlichen sowie weltlichen Stücken. Mit dabei waren unter anderem das „Halleluja“ von Leonhard Cohen und „Mambo“ von Herbert Grönemeyer. Das Publikum – es waren über 50 Besucher in den Tagungsraum gekommen, der an diesem Abend als Konzertsaal diente – war sichtlich berührt vom Gesang; manche waren so begeistert, dass sie mit ihren Smartphones Aufnahmen machten, um auch für später noch etwas von diesem tollen Abend mitnehmen zu können.

Im zweiten Teil des Konzerts wurde es dann ausgesprochen weihnachtlich! Bekannte Stücke, wie z.B. „Hark the herold angels sing“ durften natürlich nicht fehlen und zum Schluss sangen alle gemeinsam „Oh du fröhliche“, bevor die Patientinnen und Patienten dem Chor mit standing ovations für die gemeinsame Zeit dankten.

Birgit Mende, 1. Vorsitzende des Gesangvereins, die zuvor auch durch das Programm geführt hatte, wünschte den Zuhörern ein fröhliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch und vor allem, dass man sich im nächsten Jahr auf keinen Fall in der Klinik wiedersehe.